Fallberichte zur Misteltherapie bei Kopf-Hals-Tumoren

Fall 1: Adenoid-zystisches Karzinom am harten Gaumen

Fall 2: Larynx-Karzinom

 

Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2020/AB

Fall 1: Adenoid-zystisches Karzinom am harten Gaumen

Tumorreaktion nach hochdosierter intratumoraler Mistel-Applikation bei adenoid-zystischem Karzinom 

Werthmann PG et al. 2014 [165]

Die zehnmonatige intratumorale Applikation einer alleinigen Hochdosis-Misteltherapie führte bei einem 88-jährigen Patienten mit einem adenoid-zystischen Karzinom des harten Gaumens zu einer partiellen Tumorreduktion bei Sicherung einer Inflammation mittels Biopsie.

Während der Therapie und im Follow-up von fünf Monaten war der Patient in guter Verfassung und ohne funktionale Einschränkungen.

 

Letzte Aktualisierung: 16. Juni 2020/AB

Fall 2: Larynx-Karzinom

Misteltherapie bei Larynx-Karzinom

Shakeel M et al. 2014 [268]

Ein 68-jähriger Patient mit aggressivem, nicht-resezierbarem Larynx-Karzinom, der nach palliativer Bestrahlung eine Misteltherapie erhielt, erholte sich vollständig und konnte aus der Klinik entlassen werden. 

 

Letzte Aktualisierung: 16. Juni 2020/AB

Go to Heaven