Allgemeine
Informationen
 

Auf diesen Seiten erfahren Patienten und Angehörige sowie Ärzte, die sich noch nicht mit der Misteltherapie auskennen, alles Wissenswerte rund um die Misteltherapie:

Wissenschaftliche
Informationen
 

Auf diesen Seiten finden Sie einen systematischen Überblick zur Evidenzlage der Misteltherapie:

Informationen zur
Misteltherapie bei Krebs

Die anthroposophische Misteltherapie ist heute weit verbreitet. Ärzte, Wissenschaftler, Vertreter aus Politik, Selbstverwaltung und Krankenkassen sowie zahlreiche Patienten suchen aktuelle Informationen zum gegenwärtigen Stand der wissenschaftlichen Forschung und zur Anwendung der Misteltherapie in der Onkologie.

Die Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland (GAÄD) hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, den fortlaufend aktualisierten Wissensstand der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Dabei wurde Wert gelegt auf eine umfassende und unabhängige Aufarbeitung durch langjährig ausgewiesene Experten.

Die Seiten sind unterteilt in wissenschaftliche Informationen mit Schwerpunkten in klinischer Forschung, Grundlagenforschung und Anwendungssicherheit, sowie allgemeine Informationen für alle an der Misteltherapie Interessierten.

Bitte beachten Sie: Diese Seiten dienen der Information und können keinesfalls die persönliche Beratung und Betreuung durch den behandelnden Arzt ersetzen.

Der geschäftsführende Vorstand der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland (GAÄD):

Dr. med. Thomas Breitkreuz
Arzt für Innere Medizin
Leitender Arzt am Paracelsus-Krankenhaus, Unterlengenhardt

Dr. med. Bart Maris
Arzt für Frauenheilkunde, Krefeld

Dr. med. Gabriela Stammer
Ärztin für Frauenheilkunde, Wennigsen/Hannover

Fragen und Antworten

Verträgt sich eine Misteltherapie mit Chemo- und Strahlentherapie? Ist sie bei jeder Tumorart anwendbar? Wann soll ich damit beginnen? Hier haben wir Ihnen die wichtigsten Fragen und Antworten zur Misteltherapie zusammengestellt.

Anwendung

Alles, was Sie über die Misteltherapie wissen müssen: Wie wird sie verabreicht? Wann soll sie beginnen? Wie lange dauert sie? Worauf sollten Sie achten?

Studienlage

Die Mistel ist das in Studien am besten erforschte Natur-Arzneimittel bei Krebs. Sie ist nicht rezeptpflichtig und kann als "grünes Rezept" verordnet werden. 

Verträglichkeit

Eine Misteltherapie kann auch gut mit einer Chemotherapie oder anderen Behandlungen kombiniert werden. 

Kostenerstattung

Alle Informationen zur Kosten­übernahme einer Misteltherapie durch die gesetzliche und private Kranken­versicherung.