Fallberichte zur Misteltherapie bei Darmkrebs

Fall 1: Rektum-Ca

 

Letzte Aktualisierung: 16. Februar 2020/AB

Fall 1: Rektum-Ca

Dauerhafte klinische Remission einer Schädelmetastase eines Rektum-Ca unter intraläsionaler Misteltherapie

Werthmann et al. 2018 [166]

Ein 68-jährige strahlen- und chemotherapeutisch intensiv vorbehandelte Patientin mit pulmonal und ossär metastasiertem Rektumkarzinom erhielt intraläsionale Mistelapplikationen in eine große schmerzhafte Schädelknochenmetastase. Darunter verschwanden die Schmerzen, die Läsion wurde weicher und nahm innerhalb der achtmonatigen kontinuierlichen Misteltherapie um mehr als die Hälfte ab. Dieser Zustand blieb für zwei Jahre stabil. 
 

Go to Heaven